Der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln

0
286
Bis zum 23. Dezember ist der Leipziger Weihnachtsmarkt geöffnet. Foto: André Kempner

Leipzig. Nach zwei Jahren Pause hat er endlich wieder geöffnet, der traditionsreiche Leipziger Weihnachtsmarkt. Bis zum 23. Dezember liegt dann der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein in der Luft der City, auch auf Lichterzauber und vorweihnachtliche Atmosphäre kann man sich freuen.

„Macht hoch die Tür!“ Unter diesem Advents-Motto ging es am 22. November um Punkt 17 Uhr los: Auf der Bühne Marktplatz fiel mit dem Posaunenblasen der Leipziger Ratspfeifer der Startschuss für die Auflage 2022 vom Leipziger Weihnachtsmarkt. Vieles ist nun bis zum 23. Dezember lang ganz genauso, wie man es kennt und liebt; manches dürfte aber auch überraschen, verspricht der Leipziger Marktleiter Dr. Walter Ebert. Und er macht Lust auf das Comeback eines Weihnachtsmarktes, der als zweitältester Deutschlands gilt: Die Tradition lässt sich bis in das Jahr 1458 zurückverfolgen. Und diese wird bis zum heutigen Tag mit großer Sorgsamkeit lebendig gehalten: Über 300 originell geschmückte Stände locken mit einem vielseitigen Angebot aus Handwerkskunst, weihnachtlichen Spezialitäten und interessanten Geschenkideen – sehr oft direkt aus der Region und immer außergewöhnlich. Sieben verschiedene Marktbereiche mit unterschiedlichen Charakteristiken bieten obendrein eine schöne Abwechslung beim vorweihnachtlichen Bummel durch die Leipziger Innenstadt.

Wie gesagt – ein paar Dinge werden sicher die Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besucher nach zwei Jahren Pause überraschen: Die Bühne auf dem Marktplatz findet sich an einem neuen Platz, unmittelbar vor der eindrucksvollen Fassade vom Neuen Rathaus bietet sich damit ein ganz neues, unverwechselbares Fotomotiv. „Außerdem haben wir in diesem Jahr großen Wert darauf gelegt, Plätze zum Verweilen zu bieten – so etwa beim Café Zimtstern auf dem Markt, das nun entsprechende Möglichkeiten zum Innehalten gibt“, weist Dr. Walter Ebert auf einen weiteren, neuen Aspekt hin. Es ist also angerichtet für stimmungsvolle Wochen in der Leipziger Innenstadt. Die Händlerinnen und Händler stehen bereit – nun freut man sich darauf, dass auch die Besucherinnen und Besucher kommen. Im letzten Weihnachtsmarkt-Jahr 2019 kamen über zwei Millionen Menschen. Ach ja – alle Fans von Bergparaden sollten sich mal den 17. Dezember im Kalender anstreichen: Dann macht sich ab 17 Uhr eine solche auf den Weg durch die Leipziger Innenstadt. Ebenfalls wichtig: Am 4. und 18. Dezember lockt der verkaufsoffene Sonntag in die City. Jens Wagner

Alle Infos findet man unter www.leipzig.de unter dem Stichwort Leipziger Weihnachtsmarkt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here