Eine Verstärkung für den Kreis

0
245

Leipzig. Mit dem Jahreswechsel gab’s eine Verstärkung für die grün-weißen Bundesliga-Handballer des SC DHfK: Seit dem 1. Januar trägt Kreisläufer Moritz Preuss das Trikot der Leipziger – der 27-Jährige kam vom SC Magdeburg an die Pleiße.

Das Gute an diesem Blitztransfer: Der Neue startete am 13. Januar mit dem Team von Coach Rúnar Sigtryggsson in die Vorbereitung auf die restliche Spielzeit. Und er hat eine Menge vor: „Der Wechsel nach Leipzig reizt mich sehr, um endlich wieder regelmäßig Handball zu spielen. Mit meinen Eigenschaften und Qualitäten möchte ich dem Verein ein Gesicht schenken, welches für Kampfgeist, Erfolg und Identifikation am Handball steht.“

Internationale Erfahrung

Zudem bringt der Kreisläufer internationale Erfahrung mit, mit dem SCM hatte er die EHF European League und den IHF Super Globe 2021 gewonnen – mal ganz abgesehen davon, dass er sich Deutscher Meister nennen darf. Allerdings musste sich Moritz Preuss schon bei der Magdeburger Meisterschaftssaison mit zwei Knieverletzungen auseinandersetzen – doch nun ist das Comeback mit beeindruckenden Werten beim Medizincheck in Leipzig nachhaltig unterstrichen. „Mit Moritz bekommen wir einen echten Kämpfer, der uns mit seiner Wucht und Einstellung zum Handball sowohl im Angriff als auch in der Abwehr helfen wird“, freut sich Rúnar Sigtryggsson schon auf den Neuzugang, der im Leipziger Kader auf einen guten Bekannten trifft. „Ich freue mich besonders darauf, endlich wieder mit Simon zusammenspielen zu dürfen. Uns beide verbindet eine wunderbare Freundschaft und tolle Erinnerungen“, blickt Moritz Preuss auf das Wiedersehen mit Simon Ernst voraus – die Beiden spielten schon in Dormagen und Gummersbach viele Jahre zusammen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here