Reiter einer Fantasia. Foto: Frank Moerke, www.m11.de

EILENBURG. Anfang September 2017 brachen Conny Schefter und Frank Moerke für zwei Monate mit ihrem VW-Bus von Grünheide nach Marokko auf. Die Anreise führte über Frankreich und Spanien. Von dort setzten sie mit der Fähre in das afrikanische Königreich über.

In der 100-minütigen Live-Reportage „Märchenhaftes Marokko“ – Mit dem VW-Bus durch das Königreich berichten sie am Dienstag, dem 6. November, um 18.30 Uhr, im Bürgerhaus Eilenburg von den Erlebnissen ihrer Reise.

Der Weg führte sie durch das Rif-Gebirge, das für den Hanfanbau und Drogenhandel bekannt ist. Über die alte Königstadt Fez und den Hohen Atlas, den die beiden auf einer schmalen Piste auf über 2.900 Meter Höhe überquerten, fuhren sie weiter in die Sahara. Obwohl ihr VW-Bus keinen Allradantrieb besitzt, umrundeten sie offroad das Dünengebiet Erg Chebbi und erreichten auch Erg Chegaga. Sandbleche und Schaufel waren nicht umsonst an Bord.

Es gab viele interessante Begegnungen. Sie tranken Tee mit Nomaden, tanzten auf einer Berber-Hochzeit, erlebten den Trubel auf dem Kamelmarkt in Guelmim, sahen Gaukler und Händler in Marrakesch und genossen einsame Traumstrände am Atlantik. PM

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here