Siegerehrung der 9-Kilometer-Läufer: 1. Sebastian Harz vom SV Hermsdorf (Mitte, 30:11 Min.), 2. Anton Clauß vom TV Dresden (li.)/, 3. Richard Vogelsang vom TSG Markkleeberg. Foto: Wolfgang Riedel

Borna/Eula. Schon im Vorfeld des 13. Eulaer Adventslaufs am 2. Adventsonntag 2018 galt es für die Cheforganisatoren Andreas Michalk und Tom Petschinka von der Laufgruppe des SV Eula 58 und deren 50 Helfer, mit Umsicht und Fleiß in puncto weiträumiger Bereitstellung von Parkplätzen sowie der Kontrolle der Laufstrecken bis hin zur gastronomischen Versorgung alles in den Griff zu bekommen.

Insgesamt nahmen an den vier Veranstaltungsdisziplinen rund um die Eulaer Sportstätte 650 Sportfreunde teil. Nach der traditionellen Lauferöffnung mit Trompetenmusik flitzten ab 9.45 Uhr 74 Jungen und Mädchen beim Bambinilauf über die 400-Meter-Distanz. Auch die dreijährige Qwin Thiele tippelte dann an der Hand ihres Vaters Sirko munter und fidel über die Ziellinie. 10.00 Uhr starteten 252 Läufer über die 9-Kilometer-Strecke. Zwei Minuten später schwangen die 89 Nordic-Walking-Teilnehmer ihre Stöcke über fünf Kilometer. 10.05 Uhr folgten letztlich 174 Läufer dem Startschuss zum Wettbewerb über 3 Kilometer. Nach 9:43 Minuten absolvierte der Großdeubener Henry Jurczek von der TSG Markkleeberg vor Roy Wunderlich/Borna und Annika Lötzsch/Frohburger TV die 3-Kilometer-Strecke. Die Bornaer Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Die Linke) klatschte beim Zieleinlauf kräftig Beifall und sagte: „Die Eulaer veranstalten jährlich ein über die Regionsgrenze hinaus beliebtes Laufevent.“ Die 58-jährige Hobbyläuferin Marlies Breiting aus Rötha schaffte nach 14:15 Minuten den 3-Kilometer-Lauf.

Unterdessen spurtete Volker Franke nach seinem 3-Kilometer-Zieleinlauf noch zum großen Teekessel, um nach einen immerhin flotten 3-Kilometer-Lauf den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Der in der Altersklasse M 50 mitgeflitzte Bornaer errang nach 16:43 Minuten den 101. Platz. „Die 783 setzt zum Endspurt an“, tönte der bestens moderierende Streckensprecher René Frühauf durch die Lautsprecher. Und schon sprintete beim 9-Kilometer-Lauf Sebastian Harz vom SV Hermsdorf nach 30:11 Minuten vor Anton Clauß/TV Dresden und Richard Vogelsang/TSG Markkleeberg ins Ziel. Eine echt bemerkenswerte Leistung über den langen Kanten erbrachte nach 43:24 Minuten auch der erst elfjährige Böhlener Nils Pauland vom Röthaer SV und lief so auf den 65. Platz. Indes genoss der 3-Kilometer-Läufer Eberhard Ulm leckeren Mohnkuchen vom Buffetteam um Elke Michalk und sagte lachend mit Blick auf sein Hündchen: „Unser Vierbeiner Toy war heute mein Laufbegleiter. Da Toy aber immer mal pinkeln musste, fungierte er eher als Bremser.“ Trotzdem errang der 63-jährige Bornaer bezüglich Detailwertung der Altersklasse M 60 den 1. Platz. Im Rahmen der Siegerehrung konnten Sportfreunde aus der großen Läuferschar auch wertvolle Tombola-Gewinne, die unter anderen vor allem die Augenoptik Seiberlich und der Laufshop Helmut Haas sponserten, in Empfang nehmen.

Übrigens: Neben den Gesamtwertungen können über www.adventslauf-eula.de die Ergebnislisten auch mit den Detailwertungen entsprechend Geschlecht und Altersklassen gesichtet werden. W. Riedel

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here